Der Kreisverband
Der Kreisverband Uckermark der Gartenfreunde e.V. ist hervorgegangen aus dem Kreisverband der Garten- und Siedlerfreunde Schwedt e.V., dem Kreisverband Angermünde der Gartenfreunde e.V. und dem Kreisverband der Gartenfreunde Templin e.V. (1992 fand die Fusion mit dem Kreisverband Angemünde und 1995 mit dem Kreisverband Templin statt).

Am 11. Juni 1990 wurde der Kreisverband der Garten- und Siedlerfreunde Schwedt e.V. (VGS), als Rechtsnachfolger des VKSK-Kreisverbandes gegründet. Am 21. April 1994 wurde der Verband in "Kreisverband Uckermark der Gartenfreunde e.V." umbenannt.

Heute gehören dem Kreisverband Uckermark 78 Kleingartenvereine als Mitglieder an. Nach den Prinzipien des Bundeskleingartengesetzes werden auf über 200 ha fast 5.000 Kleingärten bewirtschaftet.

Die Kleingartenanlagen sind in der gesamten Uckermark verteilt: in Schwedt, Templin, Angermünde, Lychen und kleineren Gemeinden.

Für weitere Informationen, rund um das Kleingartenwesen in unserer Region, stehen auch der "Kreisverband Prenzlau der Gartenfreunde e.V." und der "Bezirksverband der Kleingärtner Eberswalde und Umgebung e.V." zur Verfügung.